Sophistereien 23.10.20

Es hat beinahe schon etwas Komisches, dass in einem Land, in dem die Meinungsfreiheit als ein höchstes Gut gilt, die Zensur so unerbittlich voranschreitet.

Jede Gesellschaft wird von einer Art religiösem Glauben zusammengehalten. Besonders die sogenannten säkularen Gesellschaften.  Die haben zwar ihre alten Götter erfolgreich  vertrieben, sich jedoch zahlreiche neue geschaffen. Der Mensch will eben nicht wissen, sondern glauben.

Am Ende jeder Beziehung steht das Beziehungsgespräch.

 

Sophistereien 16.10.20

Warum muss man allem Neuen offen gegenüberstehen? Warum kann man ihm gegenüber denn nicht auch verschlossen sein?

Homeoffice ermöglicht dem Arbeitgeber, endlich auch in die Privatsphäre seiner Mitarbeiter einzudringen. Die Trennung der beiden Sphären privat und öffentlich wird quasi aufgehoben. Wer von zuhause aus arbeitet, verlegt seinen Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände. Der Chef sitzt imaginär immer mit am Abendbrottisch. Homeoffice wird sich als vergiftetes Geschenk erweisen. Dem Arbeitnehmer wird ein Freiheitsgewinn suggeriert. In Wahrheit wird er immer mehr zum Sklaven.

Könnte man noch einmal von vorne anfangen, was würde man anders machen?