Sophistereien 30.06.20

Arbeit als Religionsersatz: Neulich las ich in einer Stellenanzeige, dass man enthusiastische Mitarbeiter suche. Ich frage mich: Reicht es nicht, wenn man seinen Job einigermaßen gut macht? Warum muss ich auch noch enthusiastisch sein?

Kommt alles aus Amerika: BLM, Politische Korrektheit, metoo, also alles religiöse Sektierertum: Deutschland ist der 51. Staat der USA!

Es gibt nichts, was weiter vom Leben entfernt ist, als die Philosophie.

Praktische Lebenshilfe: Wenn Ihr Partner vorschlägt, einen Einkaufsbummel bei Ikea zu machen, sollten Sie sich von ihm trennen.

Sophistereien 24.06.20

Es ist beinahe schon komisch, dass die, die jedem jedes Wort verbieten wollen, auf einmal nun für sich das freie Wort reklamieren.

Moralische Argumente bringen dem, der sie verwendet, einen unschätzbaren Vorteil in jeglicher Diskussion. Es ist schwer, einem moralischen Argument zu widersprechen, beweist doch der Widersprechende dadurch seine unmoralische Gesinnung.

Nietzsche lehrt uns, dass die Demokratie die Verfallsform des Staates sei. In einem ersten Affekt möchte man dem natürlich sofort widersprechen. Je länger man allerdings darüber nachdenkt, desto mehr schleicht sich der Gedanke ein: Da ist was dran!

Sophistereien 18.06.20

Lassen wir uns nicht verbiegen von denen, die die Sprache verbiegen. Ihnen ist nicht an Befreiung gelegen, sondern an ihrer Macht. Zu diesem Zweck müssen sie uns zwingen in ihr System. Sie sind geschickt. Sie sind sehr schlau. Ihre Argumente lassen sich nur schwer widerlegen.  Sie sind wahre Wortakrobaten. Was ist Wahrheit? Alles relativ und doch auch wieder nicht!

Überall weht der puritanische Geist der Ausgrenzung.

In gottlosen Zeiten hat die Religion die größte Macht!

Nicolás Gómez Dávila beschrieb sich selbst als „Kämpfer für verlorene Sachen“. Wir können den fortschrittlichen geistlosen Zeitgeist nicht stoppen. Wir können nur ab und zu ein wenig Sand ins Getriebe schütten. Aufhalten wird ihn das jedoch nicht.